Etappenbericht 6

imageMeine Beine zählten heute morgen nicht zu den frischesten, aber Appetit kommt ja bekanntlich beim Essen. Also erstmal Frühstück, Sachen packen, Tasche abgeben und Bike holen. Ich sprang in alter Cyclocrossmanier auf mein MTB und es durchfuhr mich bei der Landung ein heftiger Schmerz. Was war das? Auf dem WC untersuchte ich den Bereich zwischen Damm und rechter Pobacke. Sah nicht gut aus. Schnell eine Schmerztablette verhaften und damit bin ich dann wohl geheilt. Nach einer Stunde trat aber keine Besserung ein. Also vor dem Start zum Transalp-Arzt. Diagnose: Abszess der nicht so guten Sorte. Weitere Einzelheiten bleiben zwischen dem Arzt und mir.

Somit lernte ich wieder mit einer Niederlage in meinem Leben umzugehen. Es ist ein komisches Gefühl im Zielbereich herumzuirren, wenn alle ihre Stände aufbauen und herumwuseln. Schnell stellt sich das Gefühl ein irgendwie versagt zu haben, dieses Gefühl wird stärker, wenn die ersten Fahrer ins Ziel kommen. Nimmt aber ab, wenn die ersten Fragen gestellt werden warum man schon so früh im Ziel ist. Es ist für 8 Tage ein kleiner Mikrokosmos in dem man lebt, in dem Respekt vor der erbrachten Leistung mehr zählt als eine Etappenzeit oder eine Platzierung. Man leidet zusammen, jeder für sich in seinem eigenen Rennen. So wie mein Teampartner Christian heute, der wacker 6 Stunden alleine litt.

Es ist fanastisch wie die Liebe zum Radsport die Leute aus den verschiedenen Nationen bei einem solchen Rennen zusammen schweißt. Eine tolle Erfahrung, auch weil man in den 8 Etappenorten Land und Leute kennenlernt. Auf der anderen Seite vermisst man schnell seine Liebste und die Familie und freut sich drauf, dass es irgendwann zu Ende ist.

Next try Stage 7.

Zu den Bilder der 6. Etappe

Eine Antwort auf Etappenbericht 6

  1. Stefan sagt:

    das tut mir sehr leid für dich und trotzdem einen dicken respekt für die bis dahin erbrachte leistung. echt hut ab vor dir und chris.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *